Auf in den Besen.

Hier kocht die Ilse und der Wolfgang. Was braucht's noch?  Lust am Kochen und ein Gefühl für schwäbische Spezialitäten. Dazu ein Backhäusle im Garten und ein altes typisches Bauernhaus als Gaststube. Und einigen "Helferlein" wie Kinder, Enkelkinder und weiteren fleißigen "Feen" im Hintergrund. Das ist das Geling-Rezept für einen urigen, gemütlichen und echten Mostbesen. Das alles finden Sie in Holzhausen, Gemeinde Eschach, Ostalbkreis.

 

Und im Herbst 2016 sogar durch das Fernsehen entdeckt. Das Team vom SWR-Treffpunkt mit Martin Häusermann war zwei Tage vor Ort zum Dreh.

Hansy Vogt im Mostbesen

Ein rundum echter Besen

Trinken

Most und Most und nochmals Most, entweder als Rosemost (nach Wolfgangs Geheimrezept) oder ganz klassisch als "normaler" Most. Und zum Abschluss ein Schnäpsle, zwischenzeitlich so viele, dass es eine Karte für "hochgeistigen Angelegenheiten" gibt. Oder alkoholfrei, unseren natürlichen Süßmost.

 

Essen

Gebacken, gebraten und gekocht wird selbst,  in der Küche und in unserer kleinen Backstube, und das kommt dann alles in den Holzbackofen. Natürlich kommt das Vesper wie Käsbrot mit vielen Zwiebeln oder der Vesperteller mit klassischer Dosenwurst nicht in den Holzbackofen.

Anfahrt

Mostbesen bei

Ilse und Wolfgang Krieg

Schechinger Str. 5

D-73569 Eschach-Holzhausen

Email:

info@bei-ilse-und-wolfgang.de

Telefon:

07175 / 8636